Bayerisches Münzkontor


Die Bild Zeitung berichtet im Zusammenhang mit dem Verfahren gegen das Bayerische Münzkontor.

 

Im Zusammenhang mit unserem Verfahren gegen das Bayerische Münzkontor berichtet die Bild Zeitung sowohl in der Print-, als auch der Online-Ausgabe vom 21.02.2019 über die Rechtsanwaltskanzlei Sternisko & Kollegen.

 

Wir vertreten unseren Mandanten gegen die unserer Ansicht nach rechtswidrigen Methoden des Münzhändlers "Bayerischer Münzkontor" beim Vertrieb von Münzen. Dieses suggeriert den Kunden mit aggressiver Werbung, es handele sich um besonders günstige Angebote und verleitet diese so zum Abschluss von Kaufverträgen über Metalle die im Wert erheblich unter dem bezahlten Kaufpreis liegen. Denn Edellmetall-Experten zu Folge enthalten die Münzen in den meisten Fällen wenig bis gar keinen Edelmetallgehalt und sind damit praktisch wertlos. Der hierfür gezahlte Kaufpreis liegt damit um ein vielfaches über der erhaltenen Gegenleistung. Hierin sehen wir eine arglistige Täuschung sowie ein sittenwidriges Rechtsgeschäft und machen Rückgewähr-Ansprüche unserer Mandanten geltend.


Den gesamten Artikel vom 21.02.2019 finden sie hier.